Therapie am Hund

   

Für die Therapie bei Hunden habe ich immer meinen Behandlungstisch dabei, so kann ich entspannt stehend auf die Tiere eingehen.

Gerade Hunde haben aufgrund des Halsbandes fast immer eine Blockade im Halschakra, sie entspannen sich bei der energetischen Behandlung dieses Chakras sehr schnell.

Hundelahmheiten können ihre unterschiedlichsten Ursachen haben. Gerade ältere Hunde zeigen diese Lahmheit gerne, wenn sie lange gelegen sind und dann die ersten Schritte nach dem Aufstehen machen. Röntgenbefunde sind oft negativ oder zeigen ganz gewöhnliche, dem Alter entsprechende Verschleißerscheinungen. 

Die Ursachen sind sehr oft auf der energetischen Ebene zu finden und daher für die Schulmedizin schlecht zu diagnostizieren oder zu behandlen. Hier bin ich selber immer wieder beeindruckt, wie sich vieles manchmal super schnell einfach in Luft auflösen kann, wenn ich die Techniken aus der heremtischen Osteopathie anwende.

Ein Trauma, das den Hund nachhaltig beeinflußt, z.B. Kampf mit anderem Hund, Autounfall oder ein anderes extremes Ereignis, hinterläßt Spuren auf der körperlichen und geistigen Ebene. Nach solchen Erlebnissen rate ich jedem einen guten Therapeuten aufzusuchen. Gerade hartnäckige, untherapierbare Probleme können dafür sprechen!

Bestimmte Bereiche am Hundekörper geben mir hier bereits  Auskunft, außerdem nutze ich auch hier gerne das kinesiologische Abfragen. In der Bahndlung selber berücksichtige ich dann dieses Traumageschehen und versuche es aufzulösen.

Die Reaktion der Tiere in solchen Fällen spricht für sich.

 
 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK