Aufbau nach langer Krankheit

Aufbau nach langer Krankheit |

   

Leider kommt es doch häufiger vor als es jeder möchte, das sein Pferdepartner aufgrund der unterschiedlichsten Probleme ausfällt. Sei es ein Sehnenschaden, Rückenprobleme, Hufprobleme oder ein hartnäckiger Husten. All diese Gründe können das Pferd aus konditioneller Sicht auf einen niedrigen Energielevel bringen. 

Ist nun glücklicherweise alles überstanden und die Ursache erfolgreich beseitigt, heisst es wieder ran an die Arbeit und ans Vergnügen mit dem Pferd was zu machen.

Wer sich verantwortungsvoll der Aufgabe stellen möchte, überlegt sich gut, wie er sein Pferd wieder fit bekommt. Langes stehen läßt alle Muskeln verschwinden und diese werden nur mühsam wieder aufgebaut.

Ich kann Euch dabei sehr gut unterstützen!


Die chinesischen Kräuter helfen auch in solchen Situationen, denn sie bringen nicht nur Energie und Power zurück ins Pferd, sie unterstützen auch nachhaltig Sehnen, Muskeln, Bänder und den Kochenapparat in der Wiederaufbauphase.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, nichts ist schlimmer als von einer Sehnengeschichte in die nächste zu stolpern. Es liegt immer eine Veranlagung, bzw. Ursächlichkeit zu Grunde und die kann positiv beeinflusst werden, damit es nicht zu neuen Problemen kommt!

Gerne unterstütze ich ebenfalls mit einem gezielten Trainingsplan, um die Aufbauphase von allen Seiten zu unterstützen. Sich hier Zeit und kompetente Unterstützung zu suchen, kann sehr gut Erfolge auch bei eher "aussichtslosen" Kandidaten bringen. 

Die Frage ist, was erwartet man bei schwierigeren Fällen von seinem Pferd. Es sich und der Koppel zu überlassen, finde ich persönlich etwas zu einfach. Die Pferde sind es gewohnt am Leben teil zu haben und bis zu einem gewissen Maße ist es auch immer möglich. Auch hier spreche ich aus eigener Erfahrung.

Selbst wenn das Pferd nicht mehr 100% wird, aufgrund der Vorgeschichte, läßt sich trotzdem auf einem anderen Nivieau viel machen und das auch mit und auf dem Pferd.

Hier möchte ich Euch wirklich motivieren auch mal einen anderen Weg einzuschlagen und zu sehen, was mit dem Pferd alles möglich ist.

 
 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK